WILLKOMMEN

IN UNSERER PRAXIS

Herzlich Willkommen in der HNO-Praxis Dr. Schrader. In unserer modernen und großzügigen Praxis im Zentrum von Achern bieten wir Ihnen das gesamte Spektrum der Hals-Nasen-Ohrenheilkunde an.
Unser Behandlungsspektrum reicht für Sie von der konservativen Therapie bis zur operativen, ambulanten Therapie im OP-Zentrum unserer Praxis oder belegärztlich im Ortenau Klinikum Achern.

Schwerpunkte – HNO, Kinder-HNO, Schlafmedizinische Untersuchung und Therapie, Diagnostik und Therapie von inhalativen Allergien.

Unsere Aufgabe besteht darin Ihnen langfristig effektiv und nachhaltig zu helfen. Deshalb hören wir Ihnen zu, beraten Sie kompetent und ausführlich. Wir bieten Ihnen eine umfangreiche und möglichst schonende Untersuchung auf unserem Fachgebiet. Anschließend legen wir mit Ihnen ein auf Sie zugeschnittes Behandlungskonzept fest unter Berücksichtigung aktueller schulmedizinischer Aspekte und bei Bedarf auch alternativer Behandlungsmöglichkeiten.

Wir zeichnen uns durch ein vielfältiges Behandlungsspektrum und einen großen Kenntnisstand aus. Um regelmäßig auf dem neuesten Stand der Forschung zu bleiben, sind regelmäßige Fortbildungen für die Ärzte als auch das gesamte Praxispersonal selbstverständlich. Unser Team legt großen Wert auf Menschlichkeit, Freundlichkeit und Engagement, denn wir möchten das Sie sich bei uns wohl und gut aufgehoben fühlen – fachlich und menschlich.

Sprechzeiten

Mo – Do 8:30 – 12:00 Uhr
Mo, Di, Do 15:00 – 18:00 Uhr
Fr 8:30 – 13:00 Uhr

 

Privatsprechstunde

Dr. S. Schrader

Mi 14:00 – 16:00 Uhr

Dr. W. Schrader

Fr 14:00 – 16:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Service

Hier erfahren Sie, welche Apotheken Notdienst haben.

Rezepte & Überweisungen
bequem online bestellen

LEISTUNGEN

UNSER LEISTUNGSSPEKTRUM

KONSERVATIVES PRAXISSPEKTRUM

HNO-Heilkunde

Wir bieten Ihnen das gesamte Spektrum der konservativen HNO-Heilkunde. Diagnostische Verfahren unserer Praxis sind:

  • Hörprüfungen bei Kindern und Erwachsenen: Tonschwellen-und Sprachaudiometrie, Impedanz- und Mittelohrreflexmessung, Otoakustische Emissionen (TEOAE)
  • Computergestütze Untersuchung des zentralen Hörvermögens (Hirnstammaudiometrie / BERA)
  • Computergestützte Untersuchung des Gleichgewichts: Videonystagmographie (VNG)
  • Hörgeräteverordnung und Überprüfung der Anpassung
  • Abklärung von Stimm- und Sprachstörungen
  • Lupenlaryngoskopie und Ultraschalluntersuchungen der Nasennebenhöhlen und der Halsweichteile (B-Scan)
  • Flexible Endoskopie

Kinder-HNO

Untersuchungen, Behandlungen und Operationen sind für Kinder – und ihre Eltern – immer eine besondere Situation. Hierfür bedarf es besonders spielerischem Geschick, Geduld und Empathie. Erfahrung im Umgang mit Kindern spielt bei der Behandlung eine große Rolle und ist entscheidend für die Mitarbeit der jüngsten Patienten.

In den meisten Fällen bedarf es in der Kinder-HNO der Abklärung des Hörvermögens, der Sprachentwicklung und eines erholsamen Schlafs oder der Reduktion der Infektanfälligkeit. Hierfür bedarf es einer guten Mund- und Nasenatmung.  Um dies zu erreichen gibt es konservative und medikamentöse Therapieoptionen. Manchmal genügt auch einfaches Abwarten. 

In einigen Fällen sind jedoch operative Eingriffe nötig. Hierzu gehören z.B. die Entfernung von Polypen (Adenotomie), Trommelfellschnitte (Parazentese) mit oder ohne Einlage von Paukenröhrchen, die Verkleinerung der vergrößerten Gaumenmandeln (Tonsillotomie) oder, v.a. bei Kindern mit Allergien der Atemwege (auf Frühblüher-, Gräser-Roggen-Pollen oder Hausstaub), die behutsame Verkleinerung der Nasenmuscheln.

Diese Operationen erfordern eine kurze und behutsame Narkose, jedoch in den meisten Fällen keinen stationären Krankenhausaufenthalt.

In unserer Praxis ist die Möglichkeit für diese Operationen in einem professionellen Umfeld gegeben. In Zusammenarbeit mit dem Anästhesiezentrum Offenburg unter Leitung von Herrn Dr. Leisinger führen wir wöchentlich ambulante Operationen mit großem Erfolg durch. Das Feedback der Eltern und der Kinder bescheinigt uns immer wieder eine besonders persönliche und liebevolle Betreuung durch die anwesenden Anästhesisten und das Pflegeteam.

Alle Eingriffe werden ausschließlich von Dr. Schrader persönlich durchgeführt. Auch nach dem Eingriff steht Ihnen Dr. Schrader für Fragen immer zur Verfügung. Nach der Entlassung ist ein Kontakt über das Krankenhaus in Achern, in dem Dr. Schrader als Belegarzt tätig ist, im Notfall rund um die Uhr möglich.

Wir möchten Ihnen und Ihren Kindern Sicherheit und ein gutes Gefühl geben rund um den operativen Eingriff. Und Aufregung gehört immer dazu!

Allergien

Testungen und aktuelle Therapien bei den Allergien der oberen Atemwege:

  • Prick-Testungen und Laboruntersuchungen (RAST) bei allen Sofortallergien (Pollen, Hausstaubmilben, Schimmelpilze, Tierhaare)
  • Behandlung der Sofortallergien mit den neuesten Hyposensibilisierungskonzepten

Die Prognose für das 21. Jahrhundert ist alarmierend: Die Allergiker in Deutschland sind dramatisch unterversorgt und ein großer Teil ist über seine Erkrankung nicht informiert.

  • 25 % sind in ärztlicher Behandlung, aber nur 10 % werden adäquat versorgt
  • 25 % wissen von ihrer Allergie, suchen aber keinen Arzt auf
  • 50 % wissen nichts von ihrer Allergie

Therapie bei Allergien

Welche Art der Diagnostik und welche Therapie letztendlich für Sie als Betroffenen die richtige ist, werden wir in einem ausführlichen Gespräch und einer gezielten Untersuchung mit Ihnen zusammen herausfinden.

1. Allergenkarenz

Das Vermeiden auslösender Allergene ist die wichtigste und sicherste Methode der Therapie. Allerdings ist diese nicht immer praktikabel.

2. Hyposensibilisierung

Die einzige ursächliche Therapie von Allergien ist die Hyposensibilisierung (sinngemäß: „unempfindlich machen“). Die Idee dieser Behandlung ist es, dem Allergiekranken das für ihn aktuelle Allergen allmählich in steigender Dosis zuzuführen, um ihn so dagegen unempfindlich zu machen.

3. Medikamentöse Behandlung

Die medikamentöse Behandlung dient zur Linderung und Vermeidung der Krankheitssymptome und zur Behandlung der entzündlichen Schleimhautschwellungen. Sie bekämpft zwar nur die Symptome, nicht die Ursache, ist jedoch oft die einzige Möglichkeit, um den betroffenen Patienten beschwerdefreie oder mit nur geringen Beschwerden belastete Tage zu verschaffen.

Schnarchen & Schlafapnoesyndrom

Gelegentlich steckt hinter einem harmlos klingenden Schnarchen eine ernsthafte Erkrankung, das sog. Schlafapnoe-Syndrom (SAS). Dabei kommt es im Schlaf zu einem Abfall des Sauerstoffgehaltes im Blut und somit zu einer unvermittelten Weckreaktion des Körpers (diese bemerkt der Patient im Schlaf nicht). Dies führt zu einem nicht erholsamen Schlaf und als Leitsymptom zu einer Tagesschläfrigkeit. Langfristig kann die Erkrankung zu einem erheblichem Risikofaktor für eine Erkrankung des Herz-Kreislaufsystems werden.

Somit unterscheidet man zwischen einem „Schnarcher“ und einem „kranhaften Schnarcher“

Wir können mittels moderner Diagnostik im „Chipkartenformat“, sowie begleitend mittels Allergiediagnostik und endoskopischer Untersuchung die richtige Therapie für Sie mit Ihnen gemeinsam finden.

Ein lautes Schnarchen oder leichte Formen eines Schlafapnoesyndroms beispielsweise können heutzutage minimalinvasiv-chirurgisch mittels moderner Radiofrequenztherapie an den Nasenmuscheln oder am Weichgaumen behandelt werden. Somit ist es in vielen Fällen möglich das „Schnarchgeräusch“ auf eine angenehme Weise zu reduzieren.

In vielen Fällen ist es nach Diagnosenstellung jedoch erforderlich eine Umstellung der Lebenshygiene zu betreiben um das Schlafapnoesyndrom in den Griff zu bekommen. In manchen Fällen bedarf es sogar einer Vorstellung im Schlaflabor. Unsere Praxis arbeitet diesbezüglich u.a. erfolgreich mit dem Schlaflabor in Offenburg zusammen.

Folgende Symptome können neben einem Schnarchen mit „Atempausen“ auf ein Schlafapnoesyndrom hindeuten:

  • unruhiger Schlaf
  • Tagesmüdigkeit mit erhöhter Einschlafneigung am Tage
  • morgendliche Mundtrockenheit
  • mangelnde Leistungsfähigkeit
  • Persönlichkeitsveränderungen
  • morgendliche Kopfschmerzen
  • Neigung zu depressiven Verstimmungszuständen
  • Gereiztheit
  • Konzentrationsschwäche
  • Libidoverlust / Impotenz
  • schlecht einstellbarer Bluthochdruck

Selbstzahlerleistungen

  • Krebsvorsorge im HNO-Bereich (Ultraschalluntersuchung der Halsweichteile und Nasennebenhöhlen, Endoskopie der Nasenhaupthöhle und aller Rachenetagen  (Kehlkopfspiegelung mit Lupe oder flexibler Optik)
  • Radiofrequenzchirurgische Therapien bei habituellem Schnarchen und/oder leichtgradigem Schlafapnoesyndrom
  • Infusionen und intratympanale Kortisontherapie (ITC) bei Hörsturz, Ohrgeräuschen und bei bestimmten Schwindelformen
  • Abklärung des Hörvermögens
  • Medizinisches Ohrlochstechen
  • Untersuchungen zur Eignung für Stimmberufe
  • kosmetische Anwendungen mittels Botox, Hyaluronfillern und Skinboostern

OPERATIVES PRAXISSPEKTRUM

Ambulante Operationen

Viele Eingriffe im HNO-Gebiet können heute dank schonender OP- und Anästhesie-Techniken ambulant vorgenommen werden. Sie oder Ihr Kind müssen dazu nicht mehr im Krankenhaus bleiben.
Erfahrungsgemäß verläuft der Heilungsprozess insbesondere bei Kindern in gewohnter häuslicher Atmosphäre besser als im Krankenhaus. Wir können in Zusammenarbeit mit unserem Anästhesieteam anhand Ihrer Beschwerden und Ihres Gesundheitszustandes beurteilen, ob ein Eingriff ambulant durchgeführt werden kann.

Die ambulanten Eingriffe werden in unserem Praxisgebäude in der Berliner Str. 1 in Achern durchgeführt. Wir arbeiten dabei mit dem Anästhesiezentrum um Dr. Leisinger aus Offenburg bereits lange und erfolgreich zusammen. Für Ihre Sicherheit und Wohlbefinden im Aufwachraum sorgen erfahrene Anästhesieschwestern.

Folgende ambulante Operationen führen wir ambulant in Achern durch:

  • Tonsillotomie mittels Radiofrequenztherapie
  • Adenotomie (sog. „Polypenentfernung“ bei Kindern)
  • Paracentese (Schnitt ins Trommelfell) und Paukenröhrcheneinlage
  • Conchotomie (Verkleinerung der Nasenmuscheln in Radiofrequenztherapie) Operationen bei Schlafapnoe-Syndrom und Schnarchen (Sleep Surgery)
  • Entfernung von Haut- und Schleimhautveränderungen nach ästhetisch-plastischen Kriterien

Belegärztliche Operationen

Unter stationären Bedingungen können wir im Krankenhaus Achern Korrekturen des Nasenseptums bei eingeschränkter Nasenatmung sowie kleinere Eingriffe an den Nasennebenhöhlen durchführen. Der Eingriff bedarf in der Regel eines dreitägigen Krankenhausaufenthaltes in familiärer Atmosphäre. Die Nachsorge im Anschluss erfolgt bei uns in der Praxis.

In Ausnahmefällen (Entfernung zum Wohnort, nicht sichergestellte Versorgung nach der Operation) ist es auch möglich einen eigentlich ambulant durchführbaren Eingriff wie z.B. eine Adenotomie oder Tonsillotomie bei Kindern unter kurzstationären Bedingen für ein bis zwei Nächte durchzuführen.

UNSER TEAM

WIR FREUEN UNS AUF SIE

Dr. med. Sebastian Schrader
Dr. med. Wolf Schrader
Esam Alzarog
Frau Haas
FRAU SAPIA-SEITER (AKUSTIKERIN)
FRAU SCHNEIDER
FRAU BRUDER
FRAU LEHMANN
FRAU HERM
FRAU BINDER (Azubi)

PRAXIS DR. SCHRADER

FACHÄRZTE FÜR HNO

Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt,
muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.
(Sebastian Kneipp)

KONTAKT

WIR FREUEN UNS AUF SIE

 

Ab sofort bei uns nach telefonischer Anmeldung:

Corona Antigen-Schnelltest

Ergebnis nach ca. 15 Minuten